Kunstpreis der Fahrschule Dubovsky vergeben

Tom Lohner und Armin Pichler als Juroren: Erster Kunstpreis der Grazer Fahrschule Dubovsky geht an Krisztina Nagy und Christian Brix.

Ihre Kunstwerke sind jeweils 5 Quadratmeter groß und zieren ab sofort die beiden Fensterfronten der Grazer Fahrschule Dubovsky: Krisztina Nagy und Christian Brix sind die ersten Preisträger des neu ins Leben gerufenen und mit 2000 Euro dotierten Kunstpreises der Fahrschule Dubovsky. Enthüllt wurden die Siegerwerke Donnerstag Vormittag von der Leiterin der Fahrschule Brigitte Dubovszky sowie von den beiden Juroren und Künstlern Tom Lohner und Armin Pichler. Gratulationen kamen auch vom Grazer Kulturstadtrat Günter Riegler: „Kunst im öffentlichen Raum trägt zu einem bunten Stadtbild bei. Wir können stolz darauf sein, so viele kreative Menschen in unserer Stadt zu haben.“

Die Arbeiten der beiden Künstler zeigen jeweils die Mobilität im Wandel der Zeit – ein Thema, das hervorragend zur Fahrschule Dubovsky passt, zählt sie doch mit dem Gründungsjahr 1973 zu den ältesten Fahrschulen der Steiermark. „Vieles hat sich in diesen Jahrzehnten verändert. Der Austausch mit den jungen Menschen in unserer Fahrschule, die Freude am Lernen und Fahren ist aber immer die selbe geblieben“, sagt die Initiatorin des Kunstpreises und Leiterin der Fahrschule Brigitte Dubovszky.