7 Tipps für das Fahren im Schnee

Große Neuschneemengen in ganz Österreich und selbst in Graz sind viele Straßen vom Schnee bedeckt. Für die Verkehrsteilnehmer bedeutet das noch einmal mehr Grund zu Vorsicht. Die wichtigsten Tipps für eine sichere Fahrt haben wir euch hier zusammen gefasst:

  1. Besonders großen Abstand zum Vordermann halten und langsam fahren. Fuß weg vom Gas und vorausschauend fahren.
  2. Zu abrupte Fahrmanöver führen zu einem Ausbrechen des Fahrzeuges. Ruhig, rund und anti-aggressiv ist der bewährte Fahrstil auf Glatteis.
  3. Wenn überholt werden muss, dann nur besonders gefühlvoll und vorsichtig.
  4. Bei Automatikfahrzeugen sollte grundsätzlich die Schaltstellung „D“ (Drive) gewählt werden. Auf Bergabstrecken kann es aber erforderlich werden, eine andere Schaltstellung zu wählen. Wenn schon durch die Motorbremswirkung bergab das Fahrzeug ins Rutschen kommt, dann ist der Einsatz von Schneeketten erforderlich. Dies gilt auch für Fahrzeuge mit Schaltgetriebe.
  5. Kommt ihr trotzdem ins Schleudern: Fuß weg vom Gaspedal, auskuppeln und blitzartig in die gewünschte Fahrtrichtung lenken. Bei schleuderndem Fahrzeug tritt der Lenker instinktiv auf die Bremse. Verfügt das Fahrzeug über ABS, ist das Bremsen und gleichzeitige Lenken möglich. Hat das Fahrzeug aber kein ABS, sollte während des Gegenlenkens nicht gebremst werden.
  6. Der Blick muss immer in die gewünschte Fahrtrichtung gehen. Eine alte Faustregel der Profis lautet: Wohin man blickt, dorthin lenkt man auch.
  7. Ist das Fahrzeug wieder stabilisiert, kann wenn nötig wieder voll gebremst werden.

Wir wünschen euch eine gute Fahrt!

(Tipps Quelle ÖAMTC)